Kalibrierung und Lohnmessung

Trescal bietet Dienstleistungen in den Bereichen der Prüfung, Kalibrierung und Erstmusterprüfung an.

Dafür ist Trescal nach der DIN /EN/ISO/IEC 17025:2005 „Allgemeine Anforderungen an die Kompetenzen von Test- und Kalibrierlaboratorien“ akkreditiert und nach der  DIN EN/ISO 9001 „Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme“ zertifiziert. Das schließt genormte Qualitätmanagementsysteme und messtechnische Normen wie:

  • ISO 10012: „Messmanagementsysteme - Anforderungen an Messprozesse und Messmittel“
  • ISO/IEC Guide 98-3 (GUM): „Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen“
  • ISO14253:“ Prüfung von Werkstücken und Meßgeräten durch Messen
  • ISO/IEC Guide 99 (VIM) „ Internationales Wörterbuch der Metrologie“ ein.

Trescal bietet seine Dienstleistungen im Bereich Prüfung und Kalibrierung in den nach DIN/EN/ISO/IEC 17025 akkreditierten Laboratorien - wie auch vor Ort - in Ihrem Werk, an.

Unsere Akkreditierungen gewährleisten, dass unsere Kalibrierergebnisse auf das Einheitensystem SI rückgeführt sind.  Durch multilaterale Vereinbarungen und Abkommen von Euramet-Laboren für Europa (LNE, NPL, PTB, ...), dem NIST oder NRC für Nordamerika und allen nationalen messtechnischen Instituten, die der internationalen ILAC-MRA- angehören, ist die gegenseitige Anerkennung der Dienstleistungen und Messergebnisse sichergestellt.

Unsere Akkreditierungen

Trescal verfügt über ein umfassendes technisches Angebot im Bereich elektrischer, mechanischer und physikalischer Messungen. Darüber hinaus bietet Trescal spezialisierte messtechnische Leistungen an wie:

  • Temperaturmessung und Tests (Charakterisierung von Testkammern, Öfen)
  • Kraft- und Härtetestmaschinen
  • Dimension: Erstmusterprüfung & Inspektion von Geräten, Teilen und Produkten (CMM, optisch, Laser-Tracker)
  • Waagen, Prüfstände
  • Installation von Dehnungsmessern, Testmessung

Unser Know-how basiert auf einer über 30jährigen Erfahrung. Unsere stetige Entwicklung und Erweiterung unseres Leistungsangebotes ist geprägt von einer ehrgeizigen strategischen Investitionspolitik, sowie Schulung und Entwicklung unserer Ingenieure und Techniker. Dadurch können wir maßgeschneiderte Lösungen entsprechend Ihres Bedarfs anbieten.

Kalibrierung und Testmessung in Deutschland

Die Trescal GmbH in Deutschland ist, als ein unter der DAkkS Akkreditierungsnummer D-K-15015-01 akkreditiertes Kalibrierlabor (Multistandortakkreditierung) mit 9 DAkkS akkreditierten Laborstandorten und dem akkreditierten mobilen Kalibrierlabor, Bestandteil der metrologischen Infrastruktur der Bundesrepublik.

Damit wird die im Sinne der Realisierung des vollständigen Austauschbaus notwendige Rückführung der Kalibrierung von Prüfmitteln, wie sie unter anderem in den Normen DIN ISO 9001, DIN ISO 10012 oder der DIN ISO/IEC 17025 und IATF 16949 gefordert werden, auf das Einheitensystem SI sichergestellt.

In Deutschland betreiben  wir gegenwärtig 11 eigene Kalibrierlaboratorien, in denen unsere Techniker und Ingenieure Kalibrierungen rund um das Einheitensystem SI. durchführen. Durch das enge Netz an Laborstandorten, unterstützt durch eine eigene Logistik mit eigenen Shuttlefahrzeugen und Shuttlefahrern, die den Transport der Prüfmittel von und zu unseren Kunden realisieren, stehen wir als regionaler Partner an Ihrer Seite.

Zudem sind unsere Techniker bei 13 Unternehmen permanent vor Ort und realisieren umfangreiche Aufgaben im Prüfmittelmanagement.

Die Trescal GmbH ist auf der Grundlage eines QM-Systems, welches die einschlägigen Forderungen der DIN EN ISO 9001:2008 und der DIN EN ISO/IEC 17025:2005 berücksichtigt, zertifiziert und akkreditiert.

Damit verfügen wir über umfangreiche Akkreditierungen in den Messgrößen Länge, Druck, Härte, Waagen, Drehmoment, Beschleunigung, Temperatur, Feuchte, Zeit, Frequenz und elektrischen Messgrößen.

Alle durch Trescal durchgeführten Kalibrierungen sind lückenlos auf nationale Normale rückgeführt. Die Kalibrierungen selbst erfolgen auf der Basis von standardisierten Kalibrierrichtlinien, z. B. VDI/VDE/DGQ-Richtlinien 2618 und 2622 oder adäquaten DAkkS-Richtlinien.