Statements

Berichte unserer Mitarbeiter und Ihre Erfahrungen bei Trescal.

ENRICO
Vertrieb

Die Karriere von Enrico Wolf begann „explosiv“ bei Weco, Deutschlands führendem Pyrotechnikunternehmen. Dort hat er sein Interesse für die Ingenieurtechnik entdeckt. Nach seinem Studium ist er 2005 bei der MWQ GmbH als rechte Hand des Vorstandsvorsitzenden in die Messtechnik eingestellt worden. Eine ideale Position, um sich das Kalibriergeschäft einzuarbeiten. Auf Grund seiner Fähigkeit ist er schnell zum Vertriebsleiter aufgestiegen.  Im Zuge der Umstrukturierung von Trescal in Europa wurde er 2010 zusätzlich zu seiner Position als IT-Leiter auch zum Vertriebsleiter von Trescal Deutschland ernannt. Diese Doppelrolle erwies sich als Vorteil für den Abschluss von Verträgen, für die eine grenzübergreifende Zusammenarbeit von Trescal-Teams erforderlich ist. „In unseren Aufgabenbereichen ist es wichtig, ständig dazuzulernen. Die Verantwortung, die Trescal mir übertragen hat, hat es mir ermöglicht, mich beruflich in vielerlei Hinsicht weiterzuentwickeln.“

SERGEY
Techniker

Sergey Pasechnikov hat 5 Jahre als Fachmann für die Prüfung von Messmitteln, Überwachung und Diagnose in der US-Armee gearbeitet, wo er erste Erfahrungen mit elektronischer Messtechnik sammeln konnte. Danach beschloss er, für ein privates Labor für dimensionale Messtechnik zu arbeiten, das sich 2011 der Trescal-Gruppe angeschlossen hat. Sergey ist heute ein anerkannter Experte auf dem Gebiet dimensionaler Messtechnik. Er hat zahlreiche Techniker geschult und seine Erfahrungen mit anderen Labors in den USA geteilt. „Das dimensionale Kalibrieren von Geräten setzt ein echtes Verständnis physikalischer Phänomene und eine gewisse geistige Flexibilität voraus, die Ingenieuren eigen ist“, sagt er. Seine Arbeitsphilosophie ist, dass jede Aufgabe besser, schneller und leichter erledigt werden kann, wenn man alle handwerklichen Tricks versteht und beherrscht.

DAVID
Kalibrier-Ingenieur

David schloss sein Studium an der Nottingham Trent University mit einem 2: 1 in Physik mit Kernphysik ab und trat im Mai 2015 als graduierter Kalibrier-Ingenieur bei Trescal Great Yarmouth ein. Seitdem ist er ein wichtiger Bestandteil des Labors für Durchflusskalibrierung bei Trescal Great Yarmouth (UK), wo er an Hydrocarbon und Gas Durchfluss arbeitet, sowie im Drucklabor, das sich auf Hochvakuum-Kalibrierung spezialisiert hat. 2017 war er Co-Autor einer Forschungsarbeit mit seinem Kollegen Dr. Stephen Rickaby über Gasumwandlungsfaktoren, die auf dem CIM International Congress of Metrology 2017 in Paris vorgestellt wurde.

David kommentierte, dass er seit seinem Eintritt in das Team in Great Yarmouth wirklich gerne mit dem kleinen Team gearbeitet habe. Er sagte: "Ich finde es großartig, wie meine Bemühungen bei Trescal gewürdigt werden. Ich mag es, wie meine Leistungen wahrgenommen werden und, dass ich keine Zeit aufwenden muss, um meine Fähigkeiten zu vermarkten. Dies ist ein grundsolides Unternehmen, dass eine sehr vielversprechende Zukunft hat und ich freue mich, ein Teil davon zu sein."

Außerhalb des Labors hat sich David in der Weltrangliste der Gewichtsheber hochgearbeitet. Seit Oktober 2017 ist er der UPC WPC Powerlifting Weltmeister - Trescal ist stolz auf alles, was David erreicht hat und fühlt sich geehrt, ihn in jeder Phase bis zum Weltmeistertitel 2017 zu sponsern.

SARAH
Praktikantin

Im Rahmen ihrer Ausbildung an der ESIGELEC, einer Hochschule für Elektrotechnik in Rouen, Frankreich, wollte Sarah ein Praktikum bei Trescal absolvieren. Nach verschiedenen Interviews wurde sie für ein Praktikum in die USA geschickt.  Dort hat sie im „Instrument Knowledge Center“ am Standort eines großen Automobilherstellers gearbeitet. Im Rahmen ihres Praktikums hat sie Funktionskataloge im LabView-Programm von National Instruments, einer auf den Einsatz von Messgerätausrüstungen spezialisierten Software, erstellt und virtuelle Instrumentnormale aktualisiert. Während des Praktikums hat Sarah viele Fähigkeiten entwickelt und sich den Bereich der Instrumentenkalibrierung und der Messtechnik angeeignet, während sie an der Computerprogrammierung gearbeitet hat. Wenn sie von ihren Erfahrungen bei Trescal spricht, weist sie auf die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter hin, die Kollegen mit guten Ideen loben.